HomeServices / Culinarix / Bierprämierung

Culinarix Bier

www.vega-direct.at

Beim oberösterreichischen „Bier“ handelt es sich um ein authentisches Produkt mit unverfälschtem Geschmack. Auf Basis erstklassiger Rohstoffe werden in Oberösterreich in jahrelanger Tradition hervorragende Biere produziert. Das Bier ist somit ein Vorzeigebeispiel für erfolgreiche Zusammenarbeit vom Feld bis ins Glas.

Prämierungen

2016
© RAHMANOVIC Jasmina / cityfoto

Am 1. April 2016 fand zum vierten Mal die oö Bier Prämierung statt, welche der Lebensmittel-Cluster OÖ gemeinsam mit Vertretern oö Brauereien sowie der Landwirtschaftskammer OÖ organisiert hat. Übergeben wurde der Preis in Wels bei der Messe Blühendes Österreich im Rahmen der Sonderschau Bierland Oberösterreich von Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Leo Jindrak, Spartenobmann Gewerbe und Handwerk. Unter der fachlichen Leitung von Wolfgang Stempfl, Leiter der Bier-Ausbildungsstätte Doemens, wurden alle Biere anonym bewertet. Die eingereichten Produkte wurden von einer hochkarätig besetzten Jury anonym verkostet und nach dem Doemens-Schema beurteilt. Das Schema umfasst die Kriterien: Farbe, Geschmack, Klarheit, Rezenz, Schaum, Vollmundigkeit, Geruch und Bittere.

Märzen
Brauerei Hofstetten Krammer GesmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin
BIO Mühlviertler

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Märzen und Zwickl hell
Brauerei Raschhofer
Braunauerstraße 12
4950 Altheim
Raschhofer Märzen
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Märzen
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Classic Märzen
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Original
Privatbrauerei Wurmhöringer
Stadtplatz 10
4950 Altheim
Wurmhöringer Premium Märzen
Starzinger GmbH u. CO KG
Bahnhofstraße 1
4890 Frankenmarkt
Bräu am Berg Märzen
Stiftsbrauerei Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen-Schlägl
Schlägl Urquell

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis goldfarben
  • geringe Bittere
  • Vollmundigkeit mittel, malzbetont, oftmals mit geringen Mengen an Schwefelstoffen (hefebedingt)
  • Manche Sorten zeigen einen intensiveren Hopfengeschmack und -geruch; um die typischen Sortenmerkmale zu erhalten, wird dies durch die Malzgabe ausgeglichen
  • Kein Karamellcharakter
  • Keine fruchtigen Ester oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,2 Vol.%
  • Bittere: 16 - 25 EBC
Pilsner
Braucommune in Freistadt
Brauhausstraße 2
4240 Freistadt
Freistädter Junghopfenpils
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Pils

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Pils und Junghopfenpils
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Pils
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Pils
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Hopfenkönig
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Pils de luxe
Stiftsbrauerei Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen-Schlägl
Schlägl Pils

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: strohgelb bis goldfarben
  • Hopfenbittere: hoch
  • Hopfengeschmack und -geruch: fein, ausgeprägt
  • Vergärungsgrad: hoch
  • Vollmundigkeit: mittel bis schlank
  • Geschmack und Geruch: gerine Restsüße
  • Kein fruchtiger Ester -oder Diacetylgeruch /-geschmack
  • Sehr guter und dichter Schaum
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,9 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 1,5 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,7 Vol.%
  • Bittere: 25 - 50EBC
Spezial
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Edelsud

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Export
Privatbrauerei Wurmhöringer
Stadtplatz 10
4950 Altheim
Wurmhöringer Thermenbräu
Stiftsbrauerei Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen-Schlägl
Schlägl Kristall

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis dunkel goldfarben
  • Hopfenbittere mittelHopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter: leicht süß, nicht karamellartig
  • Vollmundigkeit: mittel
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 12,5 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,3 - 3,5 °Plato
  • Alkohol: 5,9 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 20 - 35 EBC
Weizen
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Jörger Weisse Dunkel

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Weisse hell
Brauerei Raschhofer
Braunauerstraße 12
4950 Altheim
Raschhofer Weizen hell
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder helle Weisse
Starzinger GmbH u. CO KG
Bahnhofstraße 1
4890 Frankenmarkt
Bräu am Berg Hefeweisse

Kategoriebeschreibung

  • Geschmack und Geruch: fruchtig und phenolisch. Die phenolischen Merkmale werden oft als gewürznelken- oder muskatnussartig beschrieben, können aber auch rauchig oder vanilleähnlich sein
  • Dieses Bier wird mit mindestens 50 % Weizenmalz hergestellt, die Hopfengaben sind relativ gering
  • Hopfengeschmack und -geruch fehlen
  • Weizenbier ist hoch vergoren und hat einen hohen Kohlensäuregehalt
  • Es ist vollmundig
  • Keine Diacetylnote

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 4,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 10 - 20 EBC
Dunkel

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Zwickl dunkel
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Dunkel
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Dunkel

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: mittel- bis dunkelbraun
  • Hopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter:kräftigVollmundigkeit: mittel
  • Das klassische Dunkel sollte duch den Einsatz von dunklem Malz ein schokoladen-, röst-, brot-, oder biskuitartiges Aroma haben
  • Hofpenbittere rein und ausgeglichen
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Geringe Mengen an Röst- oder Karamellmalz können eingesetzt werden
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,5 - 4,5 °Plato
  • Alkohol: 4,0 - 5,6 Vol.%
  • Bittere: 16- 30 EBC
  • Farbe: 35 - 70 EBC
Bock
Braucommune in Freistadt
Brauhausstraße 2
4240 Freistadt
Freistädter Black Bock
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Festbock
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Festbock
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Josefibock und Edelweiss Gamsbock
Starzinger GmbH u. CO KG
Bahnhofstraße 1
4890 Frankenmarkt
Bräu am Berg Festbock
Stiftsbrauerei Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen-Schlägl
Schlägl Doppel Bock

Kategoriebeschreibung

  • Malzcharakter: ausgeprägt
  • Vollmundigkeit: kräftig bis sehr kräftig
  • Helle Böcke sollten volle Malznoten besitzen mit biskuitartigen Aromen, dunkle Böcke ein schokoladiges bis röstiges, kaffeeartiges Aroma, unterlegt mit alkoholaromatischen Gründen
  • Hopfenbittere rein und ausgeglichen
  • Leicht fruchtige Noten sind erlaubt
  • Filtrierte Biere dürfen keine Kältetrübung aufweisen

Analytik:

  • Stammwürze: ≥ 16 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 3,5 - 5,5 °Plato
  • Alkohol: > 7 Vol.%
  • Bittere: 20 - 35 EBC
Kreativbier
Brauerei Hofstetten Krammer GesmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin
G'FROREN's

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding

Braujuwel 2016
Brauerei Raschhofer
Braunauerstraße 12
4950 Altheim
Raschhofer Lebenskünstler Witbier
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder IPA
Rieder Honigbier
Rieder Kürbiskernbier
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Maibock
Leonfeldnerbier.at OG
Unterstiftung 38
4190 Bad Leonfelden
Schwarzer Baron
Chili Billy
Wermutströpferl
Stiegl-Gut Wildshut GmbH
Wildshut 8
5120 St. Pantaleon
Wildshuter Gmahde Wiesn
Wildshuter Sortenspiel
Wildshuter Männerschokolade

Kategoriebeschreibung

Darunter werden alle Biere verstanden, die sich nicht in die klassischen Bierstile einreihen lassen und mit besonderen Rohstoffen (z.B. Gewürze, Honig, Früchte) oder ausgewählten Brautechnologien (z.B. hopfengestopft, fassgereift, mit speziellen Hefen hergestellt) hergestellt werden.

  • Abwechslung
  • aufregende, andere, neue Bierstile
  • geschmacks- und charakterstarke Biere
  • experimentierfreudige Brauer
  • Beispiele: Porter & Stout, Barley Wine, Pale Ale, etc..., Jahrgangseditionen / Sondersude z.B. im Holzfass gelagerte Biere
  • Der Brauer hat der Jury die Besonderheit seines Kreativbieres bei der Einreichung zu beschreiben und zu begründen
Biermischgetränk
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Lemon
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Radler Naturtrüb
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Radler Naturtrüb

Kategoriebeschreibung

  • Darunter werden alle Getränke verstanden, die aus Bier und Limonaden und/oder Fruchtsäften hergestellt sind
  • Der Brauer hat der Jury die Mischungszutaten zu definieren und die Zielsetzung des dadurch bestimmten Geschmacksprofils
2014
© Landwirtschaftskammer

Am 4. März 2014 fand zum dritten Mal die oö Bier Prämierung statt, welche der Lebensmittel-Cluster OÖ gemeinsam mit Vertretern oö Brauereien sowie der Landwirtschaftskammer OÖ organisiert hat. Übergeben wurde der Preis in Wels bei der Messe Blühendes Österreich im Rahmen der Sonderschau Bierland Oberösterreich von Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und LIM Leo Jindrak, Spartenobmann der Sparte Gewerbe und Handwerk der WKO Oberösterreich. Die fachliche Leitung hatten Dr. Wolfgang Stempfl, Leiter der Bier-Ausbildungsstätte Doemens und Dr. Thomas Eidenberger, Leiter des Studiengangs Bio- und Umwelttechnik an der Fachhochschule Oberösterreich/Campus Wels. Die eingereichten Produkte wurden von einer hochkarätig besetzten Jury anonym verkostet und nach dem Doemens-Schema beurteilt. Das Schema umfasst die Kriterien: Farbe, Geschmack, Klarheit, Rezenz, Schaum, Vollmundigkeit, Geruch und Bittere.

Märzen
Braucommune in Freistadt
Brauhausstraße 2
4240 Freistadt
Freistädter März'n

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn

Märzen und Zwickl
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Original
Stiftsbräu Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen
Schlägl Urquell

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis goldfarben
  • geringe Bittere
  • Vollmundigkeit mittel, malzbetont, oftmals mit geringen Mengen an Schwefelstoffen (hefebedingt)
  • Manche Sorten zeigen einen intensiveren Hopfengeschmack und -geruch; um die typischen Sortenmerkmale zu erhalten, wird dies durch die Malzgabe ausgeglichen
  • Kein Karamellcharakter
  • Keine fruchtigen Ester oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,2 Vol.%
  • Bittere: 16 - 25 EBC
Pils
Braucommune in Freistadt
Brauhausstraße 2
4240 Freistadt
Freistädter Junghopfenpils

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn

Pils
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14 - 16
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Pils

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: strohgelb bis goldfarben
  • Hopfenbittere: hoch
  • Hopfengeschmack und -geruch: fein, ausgeprägt
  • Vergärungsgrad: hoch
  • Vollmundigkeit: mittel bis schlank
  • Geschmack und Geruch: gerine Restsüße
  • Kein fruchtiger Ester -oder Diacetylgeruch /-geschmack
  • Sehr guter und dichter Schaum
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,9 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 1,5 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,7 Vol.%
  • Bittere: 25 - 50EBC
Weizen
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14 - 16
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Weisse Dunkel
Brauerei Raschhofer
Braunauer Straße 12
4950 Altheim
Raschhofer Weizen hell
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Weizenbier dunkel
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Edelweiss Hofbräu
Edelweiss Dunkel

Kategoriebeschreibung

  • Geschmack und Geruch: fruchtig und phenolisch. Die phenolischen Merkmale werden oft als gewürznelken- oder muskatnussartig beschrieben, können aber auch rauchig oder vanilleähnlich sein
  • Dieses Bier wird mit mindestens 50 % Weizenmalz hergestellt, die Hopfengaben sind relativ gering
  • Hopfengeschmack und -geruch fehlen
  • Weizenbier ist hoch vergoren und hat einen hohen Kohlensäuregehalt
  • Es ist vollmundig
  • Keine Diacetylnote

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 4,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 10 - 20 EBC
Dunkel

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn

Urbier
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Dunkel Spezial
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Dunkel

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: mittel- bis dunkelbraun
  • Hopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter:kräftigVollmundigkeit: mittel
  • Das klassische Dunkel sollte duch den Einsatz von dunklem Malz ein schokoladen-, röst-, brot-, oder biskuitartiges Aroma haben
  • Hofpenbittere rein und ausgeglichen
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Geringe Mengen an Röst- oder Karamellmalz können eingesetzt werden
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,5 - 4,5 °Plato
  • Alkohol: 4,0 - 5,6 Vol.%
  • Bittere: 16- 30 EBC
  • Farbe: 35 - 70 EBC
Spezial

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn

Export
Stiftsbrauerei Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen
Schlägl Kristall

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis dunkel goldfarben
  • Hopfenbittere mittelHopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter: leicht süß, nicht karamellartig
  • Vollmundigkeit: mittel
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 12,5 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,3 - 3,5 °Plato
  • Alkohol: 5,9 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 20 - 35 EBC
Biermischgetränk
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14 - 16
4710 Grieskirchen
Zitronenradler naturtrüb
Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn
Gartenradler
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Radler naturtrüb
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Orangen Radler
Sonderkategorie Kreativität
Brauerei Hofstetten Krammer GmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin im Mühlkreis
BIO Mühlviertler Bier
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
India Pale Ale
Brauerei Schnaitl GmbH & Co KG
Gundertshausen 9
5142 Eggelsberg
Schnaitl Maibock
Stiftsbräu Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen
In Primus
2012
© Landwirtschaftskammer

Am 30. März 2012 fand zum zweiten Mal die oö Bier Prämierung statt, welche der Lebensmittel-Cluster OÖ gemeinsam mit Vertretern oö Brauereien sowie der Landwirtschaftskammer OÖ organisiert hat. Übergeben wurde der Preis in Wels bei der Messe Blühendes Österreich im Rahmen der Sonderschau Bierland Oberösterreich von Wirtschaftslandesrat KommR Viktor Sigl, KommR Dr. Rudolf Trauner, Präsident der WKO Oberösterreich, sowie Messepräsidentin Mag. Doris Schulz, Abgeordnete zum OÖ. Landtag Die fachliche Leitung hatten Dr. Wolfgang Stempfl, Leiter der Bier-Ausbildungsstätte Doemens und Dr. Thomas Eidenberger, Leiter des Studiengangs Bio- und Umwelttechnik an der Fachhochschule Oberösterreich/Campus Wels.

Märzen
Braucommune in Freistadt
Brauhausstraße 2
4240 Freistadt
Freistädter März'n

Brauerei Raschhofer
Braunauer Straße 12
4950 Altheim

Raschhofer Märzen
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Märzen
Stiftsbräu Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen
Schlägl Urquell

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis goldfarben
  • geringe Bittere
  • Vollmundigkeit mittel, malzbetont, oftmals mit geringen Mengen an Schwefelstoffen (hefebedingt)
  • Manche Sorten zeigen einen intensiveren Hopfengeschmack und -geruch; um die typischen Sortenmerkmale zu erhalten, wird dies durch die Malzgabe ausgeglichen
  • Kein Karamellcharakter
  • Keine fruchtigen Ester oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,2 Vol.%
  • Bittere: 16 - 25 EBC
Pils
Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn
Baumgartner Pils

Brauerei Kapsreiter GmbH & Co KG
Linzer Straße 1
4780 Schärding

Kapsreiter Pilsner
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Urtyp
Zipfer Pils
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Hopfenkönig
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Pils

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: strohgelb bis goldfarben
  • Hopfenbittere: hoch
  • Hopfengeschmack und -geruch: fein, ausgeprägt
  • Vergärungsgrad: hoch
  • Vollmundigkeit: mittel bis schlank
  • Geschmack und Geruch: gerine Restsüße
  • Kein fruchtiger Ester -oder Diacetylgeruch /-geschmack
  • Sehr guter und dichter Schaum
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,9 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 1,5 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,7 Vol.%
  • Bittere: 25 - 50EBC
Weizen
Bräu am Berg Starzinger KG
Bahnhofstraße 1
4890 Frankenmarkt
Frankenmarkter Hefeweisse
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Edelweiss Hefetrüb

Kategoriebeschreibung

  • Geschmack und Geruch: fruchtig und phenolisch. Die phenolischen Merkmale werden oft als gewürznelken- oder muskatnussartig beschrieben, können aber auch rauchig oder vanilleähnlich sein
  • Dieses Bier wird mit mindestens 50 % Weizenmalz hergestellt, die Hopfengaben sind relativ gering
  • Hopfengeschmack und -geruch fehlen
  • Weizenbier ist hoch vergoren und hat einen hohen Kohlensäuregehalt
  • Es ist vollmundig
  • Keine Diacetylnote

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 4,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 10 - 20 EBC
Dunkel
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Dunkel Spezial

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: mittel- bis dunkelbraun
  • Hopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter:kräftigVollmundigkeit: mittel
  • Das klassische Dunkel sollte duch den Einsatz von dunklem Malz ein schokoladen-, röst-, brot-, oder biskuitartiges Aroma haben
  • Hofpenbittere rein und ausgeglichen
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Geringe Mengen an Röst- oder Karamellmalz können eingesetzt werden
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,5 - 4,5 °Plato
  • Alkohol: 4,0 - 5,6 Vol.%
  • Bittere: 16- 30 EBC
  • Farbe: 35 - 70 EBC
Spezial

Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14 - 16
4710 Grieskirchen

Grieskirchner Export hell
Brauerei Hofstetten Krammer GmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin im Mühlkreis
Spezial
Stiftsbräu Schlägl e.U.
Schlägl 1
4160 Aigen
Schlägl Kristall

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis dunkel goldfarben
  • Hopfenbittere mittelHopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter: leicht süß, nicht karamellartig
  • Vollmundigkeit: mittel
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 12,5 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,3 - 3,5 °Plato
  • Alkohol: 5,9 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 20 - 35 EBC
Innovation

Brauerei Hofstetten Krammer GmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin im Mühlkreis

Saphir Bock
Neufeldner Biobrauerei GmbH
Bräuhausgasse 3
4120 Neufelden
1. Oberösterreichische Biobrauerei
2010
© Landwirtschaftskammer

2010 fand zum ersten Mal die oö Bier Prämierung statt, welche Ihren Höhepunkt mit der Verleihung des Culinarix in Wels bei der Messe Blühendes Österreich im Rahmen der Sonderschau Bierland Oberösterreich fand. Dem Wettbewerb stellten sich 16 Einreicher mit 41 Bieren und neun Innovationen. Die fachliche Leitung hatten Dr. Wolfgang Stempfl, Leiter der Bier-Ausbildungsstätte Doemens und Dr. Thomas Eidenberger, Leiter des Studiengangs Bio- und Umwelttechnik an der Fachhochschule Oberösterreich/Campus Wels.

Märzen
Bräu am Berg Starzinger KG
Bahnhofstraße 1
4890 Frankenmarkt
Bräu am Berg
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder Märzen
Gasthof Wumhöringer
Stadtplatz 10
4950 Altheim
Wurmhöringer Märzen

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis goldfarben
  • geringe Bittere
  • Vollmundigkeit mittel, malzbetont, oftmals mit geringen Mengen an Schwefelstoffen (hefebedingt)
  • Manche Sorten zeigen einen intensiveren Hopfengeschmack und -geruch; um die typischen Sortenmerkmale zu erhalten, wird dies durch die Malzgabe ausgeglichen
  • Kein Karamellcharakter
  • Keine fruchtigen Ester oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,2 Vol.%
  • Bittere: 16 - 25 EBC
Pils

Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn

Baumgartner Pils
Brauerei Grieskirchen GmbH
Stadtplatz 14 - 16
4710 Grieskirchen
Grieskirchner Pils
Brauerei Hofstetten Krammer GmbH & Co KG
Adsdorf 5
4113 St. Martin im Mühlkreis
Hofstettner Kübelbier
Brauerei Schloss Eggenberg Stöhr GmbH & Co KG
Eggenberg 1
4655 Vorchdorf
Hopfenkönig
Brauerei Vitzthum GmbH und Co.
Uttendorf 25
5261 Uttendorf
Uttendorf Pils
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Urtyp
Zipfer Pils

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: strohgelb bis goldfarben
  • Hopfenbittere: hoch
  • Hopfengeschmack und -geruch: fein, ausgeprägt
  • Vergärungsgrad: hoch
  • Vollmundigkeit: mittel bis schlank
  • Geschmack und Geruch: gerine Restsüße
  • Kein fruchtiger Ester -oder Diacetylgeruch /-geschmack
  • Sehr guter und dichter Schaum
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 12,9 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 1,5 - 3,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 5,7 Vol.%
  • Bittere: 25 - 50EBC
Weizen
Brauerei Raschhofer
Braunauer Straße 12
4950 Altheim
Raschhofer Weizen hell
Brauerei Ried e.Gen.
Brauhausgasse 24
4910 Ried im Innkreis
Rieder helle Weisse

Kategoriebeschreibung

  • Geschmack und Geruch: fruchtig und phenolisch. Die phenolischen Merkmale werden oft als gewürznelken- oder muskatnussartig beschrieben, können aber auch rauchig oder vanilleähnlich sein
  • Dieses Bier wird mit mindestens 50 % Weizenmalz hergestellt, die Hopfengaben sind relativ gering
  • Hopfengeschmack und -geruch fehlen
  • Weizenbier ist hoch vergoren und hat einen hohen Kohlensäuregehalt
  • Es ist vollmundig
  • Keine Diacetylnote

Analytik:

  • Stammwürze: 11,0 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,0 - 4,0 °Plato
  • Alkohol: 4,6 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 10 - 20 EBC
Spezial
Brauerei Josef Baumgartner GmbH
Franz-Xaver-Brunner-Straße 1
4780 Schärding / Inn
Baumgartner Export
Brauerei Vitzthum GmbH und Co.
Uttendorf 25
5261 Uttendorf
Uttendorf Falstaff
Brau Union Österreich AG
Poschacherstraße 35
4021 Linz
Zipfer Doppelgold

Kategoriebeschreibung

  • Farbe: stroh- bis dunkel goldfarben
  • Hopfenbittere mittelHopfengeschmack/-geruch: wahrnehmbar aber gering
  • Malzcharakter: leicht süß, nicht karamellartig
  • Vollmundigkeit: mittel
  • Keine fruchtigen Ester- oder Diacetylnoten
  • Keine Kältetrübung

Analytik:

  • Stammwürze: 12,5 - 14,0 °Plato
  • Extrakt scheinbar: 2,3 - 3,5 °Plato
  • Alkohol: 5,9 - 6,0 Vol.%
  • Bittere: 20 - 35 EBC