HomeServices / Top News / LC-News / LC-News Detail
Jan302017

Lebensmittel-Cluster OÖ wechselt unter das Dach von Business Upper Austria

Strugl und Trauner: So können Synergien noch besser genutzt werden  

Mit 1. Februar 2017 wechselt der Lebensmittel-Cluster OÖ (LCOÖ) organisatorisch wie geografisch von der WKO Oberösterreich unter das Dach der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria ins TechCenter in die Linzer Hafenstraße 47—51. Die WKOÖ wird auch weiterhin an der strategischen Weiterentwicklung des LCOÖ mitwirken, allerdings nicht mehr als Trägerorganisation, sondern im Cluster-Beirat durch zwei Vertreter der Lebensmittelwirtschaft.

Mit rund 260 Partnern ist der im Jahr 2000 gestartete LCOÖ das größte Lebensmittelnetzwerk Österreichs und hat sich in den letzten Jahren äußerst positiv entwickelt. Über 100 Cluster-Kooperationsprojekte, 560 Veranstaltungen mit 13.600 Teilnehmern, die Schaffung der Landespreise Culinarix Bier, Speck und Most sowie Aufbau von Genussboxen verdeutlichen diesen erfolgreichen Weg, der in Kooperation mit Wirtschafts- und Agrarressort des Landes OÖ beschritten wurde. Schwerpunkte in der LC-Arbeit sind weiters die Weiterentwicklung der Forschungs- und Technologieinfrastruktur wie auch Vernetzung und Ausbau der Innovationsorientierung der oö. Lebensmittelwirtschaft. Ein diesbezügliches Highlight war 2013 die Installierung des FH-Studiengangs für Lebensmitteltechnologie & Ernährung am Campus Wels. Das zweite Highlight ist die Beteiligung an einem österreichweiten K1-Zentrum der Lebensmittelwirtschaft mit Start 2017 — mit dabei 12 oö. Unternehmen und der LCOÖ. Auf das Thema Lebensmitteltechnologie wird der LCOÖ künftig verstärkt seinen Fokus richten.

„Um diese strategische Ausrichtung noch besser verfolgen bzw. ausweiten zu können, ist das Ausschöpfen von Synergien mit anderen technologischen Bereichen von zentraler Bedeutung. Unter dem Dach von Business Upper Austria, der acht weitere Cluster und Netzwerke angehören, ist dies in idealer Weise gewährleistet. Ziel der Eingliederung ist die verstärkte branchenübergreifende Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Clustern, z.B. in der Kreislaufwirtschaft mit dem neu geschaffenen Cleantech-Cluster, bei der Digitalisierung mit dem IT-Cluster oder bei innovativen Verpackungstechnologien mit dem Kunststoff-Cluster“, unterstreicht Wirtschaftslandesrat Michael Strugl.

Strugl dankt der WKOÖ für „die gute Führung und gelungene Etablierung des LCOÖ als Drehscheibe und Plattform der oö. Lebensmittelwirtschaft während der letzten 17 Jahre“. WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner sieht mit dem Wechsel zur Business Upper Austria „den LC in einem perfekten technologieorientierten Umfeld eingebunden“. Er bedankt sich beim fünfköpfigen Team für die geleistete Arbeit. Drei LC-Mitarbeiter machen den Wechsel mit, die Position von Cluster-Manager Jürgen Neuhold, der in der WKOÖ eine neue Aufgabe übernimmt, ist bereits ausgeschrieben.

© Business Upper Austria/honorarfrei

Veranstaltungen

Mai232017
Ort: TechCenter
Hafenstraße 47-51
4020 Linz
Mai292017
Ort: TechCenter
Hafenstraße 47-51
4020 Linz
Jun272017
Ort: In den K-Sälen der WKNOE
Wirtschaftskammer Platz 1
3100 St. Pölten

Alle

Genussbox
Culinarix